Link zu 55 Fleming Link zu 65 Fleming Link zu 75 Fleming

©2008 Fleming Yachts, Inc.
Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Mitarbeiter

Tony Fleming

Tony Fleming

Tony Fleming, ein in Großbritannien geborener USA- Bürger, wurde ein Renaissance-Mann genannt, der über die Fähigkeiten eines Ingenieurs und das Auge eines Künstlers verfügt. Nach 20 Jahren Arbeit für American Marine nahm der Erbauer von Grand Banks-Motoryachten seine Idee zur Entwicklung eines neuen Pilothouse nach Taiwan, wählte die Tung Hwa-Werft aus und begann mit dem Aufbau dessen, was schließlich das Fleming-Unternehmen werden sollte.

Im Januar 2005 nahm Tony Rumpf Nr. 1 seiner neuesten Entwicklung entgegen, die Fleming 65. Er taufte sie auf den Namen VENTURE. Seit dieser Zeit hat er mehr als 20.000 Meilen mit der VENTURE zurückgelegt und verwendete sie als Prüfstand für neue Ideen und Ausrüstung. Ebenso wichtig ist, dass er auf diese Weise endlich die Gelegenheit erhält, die Schiffahrt zu genießen, während er stets neue Möglichkeiten entdeckt, die Fleming zur "ultimative Reiseyacht" zu machen.

Mittlerweile hat Tony den größten Teil seiner alltäglichen Pflichten beim Bootsbau an sein Management-Team abgetreten, bestehend aus Adi Shard, Nicky Fleming und Duncan Cowie. Dies ermöglichte ihm, der Leidenschaft seines Lebens nachzugehen, dem Filmemachen. Eine Reihe seiner hochgelobten Kreuzfahrt-DVDs sind auf dieser Website erhältlich und bieten einen unterhaltsamen Einblick in das Leben des Mannes, die Boote die er gebaut hat und die Abenteuer, die er während seine vierzig-jährigen Karriere erlebt hat..

Nicky Fleming

Nicky Fleming

Nicky Fleming wurde in Hongkong geboren während ihr Vater, Tony Fleming, für Grand Banks arbeitete. Dann zog sie ebenso wie Grand Banks nach Singapur und studierte später in England. Nicky machte eine Ausbildung zur Köchin und arbeitete in Restaurants in England und später in Kalifornien.

Als Tonys Geschäftspartner Anton Emmert starb, half Nicky ihrem Vater bei der allgemeinen Verwaltungsarbeit für Fleming Yachts aus. Fünf Jahre lang waren sie und Tony die einzigen beiden Mitarbeiter von Fleming Yachts. Seit Adi Shard, Duncan Cowie, Tsai und Simon Culling dazugestoßen sind, arbeitet Nicky in der Position als Director of Marketing und führt Flemings Büro in Kalifornien.

Adi Shard

Adi Shard

Adi (kurz für Adrian) ist in London geboren, studierte an der University of Bristol und machte einen Abschluss in Maschinenbau. Zwischen dem dritten und vierten Jahr auf dem College arbeitete er für eine Werft, die Kriegsschiffe und U-Boote für das britische Verteidigungsministerium umrüstete.

Nach Abschluss des College wurde er von seinem Onkel Tony gefragt, ob er nicht bei Fleming Yachts mitarbeiten möchte. Im Jahr 1998 zog Adi nach Taiwan und arbeitet seitdem Vollzeit an der Tung Hwa Werft. In den nächsten fünf Jahren arbeitete Adi noch gemeinsam mit Tony in der Werft und lernte die Kunst des Bootsbaus aus erster Hand. Dabei konnte er das Ingenieurwissen bereits anwenden, das er sich auf dem College und während seiner Arbeit für das Verteidigungsministerium angeeignet hatte.

Mittlerweile repräsentiert Adi die Marke Fleming vor Ort bei Tung Hwa und stellt sicher, dass jede Yacht nach den strengen Vorgaben gebaut wird, die Tony Fleming einst vorgab. Adi spricht fließend Mandarin sowie den lokalen taiwanesischen Dialekt. Das vereinfacht die Kommunikation zwischen dem Fleming-Personal und den Werftarbeitern sehr.

Duncan Cowie

Duncan Cowe

Duncan ist Tonys rechte Hand vor Ort. Wie Tony erhielt auch Duncan seine Ausbildung in der Luftfahrtindustrie. Er arbeitete sieben Jahre als Avionik-Ingenieur für eine kommerzielle Fluggesellschaft in Großbritannien. Er nahm dann einen Kurswechsel vor und befasste sich auf einer Vielzahl von großen Yachten mit dem professionellen Segeln. Er arbeitete als Ingenieur / Kapitän an den verschiedensten Orten der Welt, zum Beispiel am Polarkreis, im Mittelmeer und der Karibik.

Im Jahr 2001 bot Tony Duncan einen Platz im Fleming-Team an, wo seine langjährige Erfahrung auf See von großem Wert sein würde. Duncan ist mittlerweile für den alltäglichen Arbeitsablauf von Fleming Yachts verantwortlich, einschließlich Service und Garantie. Darüber hinaus ist er die Kontaktperson für Händler. Er reist regelmäßig in die Tung Hwa Werft in Taiwan und zu Bootsmessen und Händlern auf der ganzen Welt. Sein persönlicher Kontakt zu den Fleming-Eigentümern ermöglicht direktes Feedback an die Werft, wo "die ultimative Reiseyacht" unter Einsatz der neuesten Technologie ständig weiterentwickelt wird.

Simon Culling

Simon Culling

Simon ist in London geboren und aufgewachsen und trat der britischen Armee als Matrose/Navigator bei. Er navigierte dort Schiffe der britischen Armee bis zu 75 Metern Länge und lehrte Navigation auf dem Ozean und anhand der Himmelskörper. Nach seinem 20-jährigen Militärdienst wurde er zum Rektor der größten Ausbildungsstätte für Motorboote und Motoryachten in Großbritannien, die von der Royal Yachting Association anerkannt wurde.

Später übernahm er den Posten des After-Sales-Manager beim Fleming- und Great Banks-Händler in Großbritannien. Dort war er fünf Jahre tätig, bevor er zu Fleming Yachts wechselte. Simon ist für die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Compliance von Fleming Yachts zuständig und stellt sicher, dass alle Anforderungen von CE, ABYC und des Australischen Bootsbaus erfüllt und übertroffen werden. Ihm obliegt darüber hinaus die Produktion der Bedienungsanleitungen, technischen Unterlagen und anderer an Bord benötigter Unterlagen.

Tsai

Tsai

Das neueste Mitglied des Fleming-Teams ist Tsai, taiwanesischer Bootsbauer, der in Amerika ausgebildet wurde. Nachdem er in den USA fünf Jahre in der Wartung von Booten tätig war, zog Tsai zurück in seine Heimat Taiwan und arbeitete sowohl für einen taiwanesischen als auch für einen US- Bootsbauer. Er wechselte Anfang des Jahres 2007 zu Fleming.

Tsai befasst sich insbesondere mit der Qualitätskontrolle und stellt sicher, dass alle Yachten Flemings hohen Standards entsprechen. Er hilft und unterstützt Adi und dient als Bindeglied zwischen Fleming und lokalen sowie ausländischen Lieferanten.